NEUES > MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Archive

29. November 2017

Mitgliederversammlung

Jahreshauptversammlung des Plaidter Geschichtsvereins 2017

Etwa 50 Personen waren der Einladung zur Mitgliederversammlung in das "Hotel Geromont" gefolgt. Zunächst gedachte man der verstorbenen Mitglieder Bruno Bartz, Ursula Busenthür, Heinrich Mötter, Josef Lange und Maria Kreier. Bis zum Punkt Neuwahl ging es zügig durch die Tagesordnung. Als Wahlleiter fungierte Wilhelm Anheier. Da Gert Fröhlich nach eigenem Wunsch aus dem Vorstand ausschied, arbeitet nun Ulrike Linden als stellvertretende Geschäftsführerin und Bruni Frings wird neue Beisitzerin. Die Wahl des Vorstandes erfolgte Einstimmig per Akklamation. Vorsitzende bleiben Frank Neupert und Dr. Maria Zaar-Görgens, Geschäftsführer Wolfgang Horch und Ulrike Linden, Kassierer Elmar Weinand und Harald Breitbach; Beisitzer sind Berni Cornet, Bruni Frings, Kurt Lampa, Rainer Müller und Erwin Unger. Als neue Kassenprüfer wurden Marlies Sachse und Günther Kreten gewählt.
Aus dem ausführlichen Jahresrückblick hier einige Punkte: Bei dem monatlichen Stammtisch wurden u.a. der Buchbeitrag "Die Bildstöcke" von Plaidt vorgestellt, Bilder aus den Höhlen am Miesenheimer Netteufer gezeigt, wo Wissenschaftler Proben von den dort im Tuffschlamm abgelagerten Baumstämmen nahmen, um den Zeitpunkt des Ausbruchs des Laacher See Vulkans genauer bestimmen zu können. Weiter ging es beim Stammtisch um den Keltershäuserhof, den Blitzeinschlag in den Kirchenturm am 1. Juli 1953 und um eine Bestandsaufnahme der früheren Fenster von St. Willibrord.
In der Datenbank des Geschichtsvereins, auf die man per LAN-Verbindung auch von anderen Standorten aus zugreifen kann, sind bislang rund 6.300 Fotos archiviert, über die Datenbank erschlossen und abrufbar. 1.000 weitere Fotos sollen 2018 folgen.
Die historischen Relikte des Burgerhauses sind an der Rauschermühlenstraße aufgebaut, wobei die Gemeinde und die "innogy SE" den Verein vorbildlich unterstützten. Eine Infotafel und eine Bank vervollständigen das Ensemble.
Beim Frühjahrsvortrag am 10. März von Dr. Holger Schaaff ging es im bis auf den letzten Platz besetzten Foyer der Hummerichhalle um den römischen Bergbau in der Region um den Laacher See und dessen bis heute spürbaren Folgen.
Am 30. April führte die Frühjahrsexkursion zur Römerwelt nach Rheinbrohl mit dem UNESCO Weltkulturerbe "Limes", und am 15. Oktober ging es zur Sonderausstellung "Vorzeiten" im Landesmuseum in Mainz. Beide Veranstaltungen waren rege besucht.
Auf der Homepage des Vereins wird ausführlich und zeitnah über alle Aktivitäten berichtet. Dort sind inzwischen über 980 Fotos eingestellt, dazu 140 Beiträge und 38 Bildergalerien. Auch über die Homepage der Gemeinde Plaidt kommt man über das Logo des Plaidter Geschichtsvereins direkt zu diesen Galerien.
Im Anschluss an die eigentliche Jahreshauptversammlung hielt der Diplom Geologe Stephan Rosenzweig von der ARGE Nette einen Vortrag über die Entwicklung der Nette von der Quelle bis zur Mündung in den letzten 25 Jahren.
Am Ende der Veranstaltung erhielten die Anwesenden den neuen Jahrgang der Plaidter Blätter.


Der neue Vorstand des Plaidter Geschichtsvereins: v. l.: Erwin Unger, Berni Cornet, Elmar Weinand, Maria Zaar-Görgens, Ulrike Linden, Bruni Frings, Frank Neupert, Wolfgang Horch und Harald Breitbach; nicht auf dem Foto: Rainer Müller und Kurt Lampa.



Stephan Rosenzweig


Neu im Vorstand Bruni Frings

Zurück zur Übersicht